01 15 02 15 03 15 04 15 05 15 06 15 07 15 08 15 09 15 10 15 11 15 12 15 13 15 14 15 15 15
Sie befinden sich hier:

Rettungszentrum Furth
im Wald

Projektinformationen

Bauherr
Stadt Furth und BRK Cham

Standort
Furth im Wald

Landkreis
Cham

Fertigstellung
2018

Leistungsphasen
1 – 9

BRI
12.855 m³

NF
3.003 m²

Bauaufgabe
Neubau

Auszeichnung
Domico-Preis

Beschreibung
Neubau eines Rettungszentrums für die Stadt, den Landkreis Cham und den BRK-Kreisverband Cham. Im Feuerwehrbereich befinden sich Verwaltungs- und Schulungsräume, 15 Fahrzeugstellplätze sowie eine Schlauchpflege. Zudem Standort der kreiseigenen Atemschutzpflege- und Übungsanlage. Im BRK-Bereich Räume für die Rettungswache sowie fünf Fahrzeugstellplätze, Koordinierungsbüro für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Projekte

 

Rettungszentrum Furth im Wald

Bauherr
Stadt Furth und BRK Cham

Standort
Furth im Wald

Landkreis
Cham

Fertigstellung
2018

Leistungsphasen
1 – 9

BRI
12.855 m³

NF
3.003 m²

Bauaufgabe
Neubau

Auszeichnung
Domico-Preis

Beschreibung
Neubau eines Rettungszentrums für die Stadt, den Landkreis Cham und den BRK-Kreisverband Cham. Im Feuerwehrbereich befinden sich Verwaltungs- und Schulungsräume, 15 Fahrzeugstellplätze sowie eine Schlauchpflege. Zudem Standort der kreiseigenen Atemschutzpflege- und Übungsanlage. Im BRK-Bereich Räume für die Rettungswache sowie fünf Fahrzeugstellplätze, Koordinierungsbüro für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Sie befinden sich hier:
  1. Home
  2. Projekte

 

 

Rettungszentrum
Furth im Wald

Projektinformationen

Bauherr
Stadt Furth und BRK Cham

Standort
Furth im Wald

Landkreis
Cham

Fertigstellung
2018

Leistungsphasen
1 – 9

BRI
12.855 m³

NF
3.003 m²

Bauaufgabe
Neubau

Auszeichnung
Domico-Preis

Beschreibung
Neubau eines Rettungszentrums für die Stadt, den Landkreis Cham und den BRK-Kreisverband Cham. Im Feuerwehrbereich befinden sich Verwaltungs- und Schulungsräume, 15 Fahrzeugstellplätze sowie eine Schlauchpflege. Zudem Standort der kreiseigenen Atemschutzpflege- und Übungsanlage. Im BRK-Bereich Räume für die Rettungswache sowie fünf Fahrzeugstellplätze, Koordinierungsbüro für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.